Islamisches Zentrum Hamburg
Delicious facebook RSS An einen Freund senden drucken speichern XML-Ausgabe HTML-Ausgabe Output PDF
Nachrichten Code : 42702
Datum der Veröffentlichung : 1/16/2014 10:16:00 PM
Aufrufe : 1940

Islamkunde 97 – Frieden und Sicherheit 4 Redner: Ayatollah Dr. Reza Ramezani Imam und Leiter des Islamischen Zentrums Hamburg e.V.

In der letzten Sitzung wurde auf den Punkt hingewiesen, dass der Islam der Sicherheit eine besondere Wichtigkeit

 

Im Namen Gottes, des Gnädigen, des Barmherzigen.

Aller Lobpreis gebührt Gott, dem Erhabenen, dem Herrn aller Welten. Wir danken Ihm für Seine Gnade und Seine Gaben und bitten Ihn um Hilfe und Rechtleitung in allem, was wir tun, und hoffen, dass Er uns in Seine Gunst aufnimmt. Sein Frieden und Segen sei mit unserem Propheten Muhammad, seinen reinen Nachkommen und seinen rechtschaffenen Gefährten. O Diener Gottes, ich rate mir selbst und Ihnen allen zur Ehrfurcht vor Gott und zum Gehorsam gegenüber Seinen Geboten.

In der letzten Sitzung wurde auf den Punkt hingewiesen, dass der Islam der Sicherheit eine besondere Wichtigkeit zuschreibt und es sogar als Besonderheit einer guten Stadt und eines guten Landes zählt. In der werteorientierten Gesellschaft stellt sie weiterhin einer der wichtigsten Indizes und Besonderheiten dar. Darüber hinaus ist deutlich geworden, dass die Sicherheit im Islam verschiedene Aspekte besitzt und nicht nur die materielle Ebene umfasst.

 

Was jedoch wichtig ist, ist dass die Sicherheit im Islam als Wegbereiter zur Erhabenheit und Annäherung zu Gott, dem Menschen ein gutes Mittel zur Vervollkommnung bieten kann. Allerdings stellt die Sicherheit des Wohlstandes aus Sicht des Islam eine besondere Wichtigkeit dar. Die Menschen müssen in ihrem gesellschaftlichen Leben vollkommene Sicherheit genießen und alle müssen Zugang zum bürgerlichen Recht auf Sicherheit haben. Niemand darf einem anderen seine Rechte nehmen, alle müssen in vollkommener Entspannung und Frieden leben. Aber der Hauptgrund des Islam für seine Aufmerksamkeit auf die Sicherheit ist das Bedürfnis zur Wegbereitung des spirituellen Wachstums und Erhabenheit des Menschen. Somit ist wichtig zu unterstreichen, dass die Sicherheit aus islamischer Sicht verschiedene Aspekte besitzt und folgende Besonderheiten aufweist:

 

1)   Dort, wo Sicherheit herrschen soll, darf es keine Bedrohungen und Sorgen geben, da in einer Gesellschaft, in der Bedrohungen existieren und die Menschen dadurch in Sorge und Depressionen geraten, Unruhe und Unsicherheit ist. Jeder Einfluss, der die Bedrohung ernster werden lässt, führt zur größeren seelischen und äußerlichen Depression, die der Sicherheit Schaden zufügt. Allerdings ist es in einer Gesellschaft, in der die Sicherheit den Hauptpfeiler der Gedanken und der Seele darstellt, dass diese durch jede Bedrohung von außen in Unsicherheit gerät. Die Gläubigen begeben sich mit ihrem festen Glauben in den Widerstand gegenüber Drohungen und so sagt auch der heilige Qur’an:

 

"Diejenigen, zu denen die Leute sagten: "Seht, die Leute haben sich bereits gegen euch geschart; fürchtet sie darum!" - nur stärker wurden sie im Glauben und sagten: "Uns genügt Allah, und Er ist der beste Anwalt."" (Heiliger Qur’an, 3/173)

 

2)    Der religiöse Glaube stellt einen der wichtigsten Indizes der Sicherheit in den islamischen Gesellschaften dar, da die Gläubigen mit einem solchen Glauben niemals die Rechte anderer mit Füßen treten würden, im Gegenteil,  gemäß der Meinung des Qur’ans ist die Achtung gegenüber dem Leben eines unschuldigen Menschen der Achtung des Lebens aller Menschen gleichgestellt (Vgl. Heiliger Qur’an, 5/32).

 

3)   Zu den wichtigen Punkten zählt aus der Sicht des Islam, dass moralische Tugenden und Werte unter den Gläubigen in der Errichtung der Sicherheit von immenser  Bedeutung sind, da die Wertelosigkeit eine Art von individueller und gesellschaftlicher Unsicherheit mit sich führt, die das Fundament der Familie bedroht und sie zum Einsturz bringt, welches wiederum das Fundament für Unruhe und Unsicherheit legt.

 

4)   Die Opferbereitschaft schlägt in einer Gesellschaft, die im Besitz einer umfassenden Sicherheit ist, Schritt für Schritt Wurzeln, da eine Gesellschaft, die Sicherheit und Frieden genießt, wirtschaftliche Probleme nicht existieren und in gewissem Maß wirtschaftlicher Wohlstand herrscht, der Geist zur Nächstenliebe und Brüderlichkeit gestärkt wird. Durch einen religiösen Glauben wird das Fundament zur Opferbereitschaft gelegt

 

5)   In einer Gesellschaft, in der vollständige Sicherheit herrscht, wetteifern die Menschen um die Vervollkommnung und jeder ist bestrebt sich selbst zu vervollkommnen, da in einer solchen Gesellschaft sowohl der Boden dafür bereit ist, als auch dass es keine Hindernisse dafür gibt. Probleme, die den Menschen veranlassen sich mit persönlichen Angelegenheiten zu beschäftigen existieren entweder nicht oder fallen nur selten vor. Deshalb sind die Menschen danach bestrebt in Richtung Vollkommenheit zu schreiten und sich Gott zu nähern. Es ist äußerst klar, dass in einer deprimierten Gesellschaft, das Fundament zur Vervollkommnung nicht existiert und natürlicherweise Konflikte, Rassismus, gesellschaftliche Ungerechtigkeit, Armut und Mittellosigkeit, Ignoranz und Unwissenheit in verschiedenen Aspekten den Boden für Katastrophen bereiten. Ohne Zweifel ist in einer Gesellschaft, in der wirtschaftliche, spirituelle, moralische und gedankliche Probleme vorherrschen und sich verschiedene gesellschaftliche Schäden ausgebreitet haben, nur noch die wenigsten da, die zur Vervollkommnung streben. Die meisten werden versuchen sich aus den entstandenen Konflikten zu retten, um durch diese nicht unterzugehen.


Kommentar



Zeige nichtöffentliche