Islamisches Zentrum Hamburg
Delicious facebook RSS An einen Freund senden drucken speichern XML-Ausgabe HTML-Ausgabe Output PDF
Nachrichten Code : 188371
Datum der Veröffentlichung : 7/15/2017 12:39:00 PM
Aufrufe : 1160

20. Sitzung der Schwestern (Ausflug nach Kopenhagen, Dänemark)

Die 20. Sitzung der Schwestern fand am Freitag, Samstag und Sonntag, vom 7. bis 9. Juli 2017, in Kopenhagen, Dänemark statt.
.Thema der Sitzung war „Meine Kriterien zur Wahl eines geeigneten Vorbildes im Leben“

Gastgeber dieser dreitägigen Reise war das islamische Zentrum Hamburg (IZH). 54 Frauen aus verschiedenen Städten Deutschlands, wie Hamburg, Wiesbaden, Berlin und Bonn nahmen an dieser wissenschaftlichen, religiösen und kulturellen Reise teil.

Am Freitag um 7 Uhr begann die Reise von Hamburg aus mit einem Gebet zum Erscheinen des 12. Imams, dem Imam der Zeit (af.), in Richtung Kopenhagen. Die Teilnehmer erhielten eine Broschüre über die Kultur und Tradition Dänemarks, und die Anzahl der Muslime in diesem Land und in den europäischen Nachbarländern. Anschließend wurden drei Filme über Personen vorgeführt, welche erst vor kurzer Zeit in den Niederlanden, Belgien und Dänemark zum Islam konvertierten und über ihre Gründe erzählten, warum sie sich für schiitischen Islam entschieden.

Da für diese Reise auch eine Schifffahrt geplant war, stand auch eine Geschichte über die Überlebenden der Arche Noah und die Anhänger des Hauses des Propheten (gegrüßt sei er) in dieser Broschüre. Diese Geschichte beinhaltete ein Rätsel, bei dessen Lösung man auf die Überlieferung des Propheten Mohammad  (gegrüßt sei er) stieß, in der es heißt: „Die Anhänger meines Hauses unter euch sind wie die Arche Noah. Jeder, der sich ihnen anschließt wird gerettet werden, und jeder der sich ihnen widersetzt, wird ertrinken.“[1]

Gleich nach der Ankunft in Kopenhagen verrichteten die Reisenden das Freitagsgebet in der Imam Ali Moschee in Kopenhagen unter der Führung von Hudschat-ul-islam Dehqani. Nach dem Gebet hielt Frau Dschahagiri für die  Frauen einen Vortrag zum Thema „Meine Kriterien zur Wahl eines geeigneten Vorbildes im Leben“, zudem im Anschluss eine rege Diskussionsrunde stattfand.

Am Freitagnachmittag versammelten sich die Schwestern am Strand und beteten mit einer Schrift vom Imam der Zeit (a.) für die Erhörung ihrer Gebete.

Der Samstag begann mit einer Koran-Rezitation und einem Vortrag von Frau Torkipour. Danach gab es eine Diskussionsrunde unter den Teilnehmerinnen über „Die Auswirkungen der Mode auf die heutige Gesellschaft“.

Weiterhin gab es verschiedene Wettbewerbe mit moralischen, religiösen und pädagogischen Mottos.

Zu den Höhepunkten dieser Reise, gehörte eine Besichtigung der Sehenswürdigkeiten der Stadt von Kopenhagen.

Nachdem Hudschat-ul-islam Dehqani die Schwestern am Sonntag verabschiedete, machte sich die Gruppe wieder nach Hamburg auf.

 



[1] مَثَلُ أهلِ بَيتي مَثَلُ سَفينَةِ نُوحٍ؛ مَن رَكِبَها نَجا و مَن تَخَلّفَ عَنها غَرِقَ


Kommentar



Zeige nichtöffentliche